Sonntag, 26. Februar 2012

Heute mal was gekauftes....+ Anleitung Knick Haarband

....weil ich es sooooooooooooo wundervoll finde...

(Auch wenn das Jäckchen leider eine Nummer zu klein ist :-P)

Heute war ich mit einer meiner Lieblingskolleginnen und den Bewohnern im Werrepark ;) Natürlich durften nicht nur die Bewohner shoppen sondern ich auch (ein bisschen)

Entdeckt habe ich unter anderem dieeeeses Jäckchen

Ist es nicht herzallerliebstens schööööön? Auch wenn ich dafür ein weeeenig zu speckig bin *g* 
Und daaaaann...habe ich noch dieses Haarband gekauft - die Herzbeste hat das schon länger und dieses Mal dachte ich, dass ich es mitnehme (und da man es glaube ich einfach nachmachen kann baue ich mir in der Art selber noch ein paar mehr *g*)
 Mit verwuschelter "Ich hab schon aufm Sofa gelegen" Frisur 

Und daaaahaaahaaaann war ich heute sowas von gerührt über meine liebe Arbeitskollegin....sie hat für alle Fruchtgummis gekauft und sie verteilt (weil wir alle soooowas von Hunger hatten)...
Wegen der Gelatine in den Dingern konnte ich ja leider keins davon essen...und was macht das Herzstück? Zaubert einen Mr. Tom aus ihrer Tasche - eeeextra für mich....sie hätte ihn ausführlich untersucht *g* und gemeint den könnt ich essen....und jaaaa, das Ding (ich wusst es nicht) ist echt vegan (so hoffe ich doch zumindest immer noch?!)
Ich hätt heulen können weil ich das sooo lieb fand
 Joaa, sonst sind noch zwei rot gepunktete Shirts in meinen Einkaufskorb gewandert - leider muss ich eins zurück bringen weil es ein bisschen durchsichtig ist und das doof aussieht. Das Shirt das bei mir bleibt zeige ich euch die Tage mal :)

Edit:


Gesagt getan ;) Ich habe das Haarband nachgebaut und auch für euch eine Anleitung geschrieben weil ich euch soooo gern hab und heute ein feiner Tag war ;)


Zur Anleitung gehts hier lang KLICK

Ausserdem findet ihr sie auch unter den DIY Anleitungen HIER
 

Kommentare:

FräuleinMoon hat gesagt…

schöne bilder und jap mr. tom ist vegan aber es gibt doch auch ganz viele vegane gummibärchen und sogar welche die nom nom sind :)

zb. die ganz großen packungen von haribo zb die schlümpfe sind vegan , musste mal schauen und dann gibts noch so bänder bei real auch vegan , dann vegane schokokekse glaube bei edeka sind so schokotatzen , bei ikea gibts auch vegane gummischnürre und mamba - sabber - ist auch vegan :)

im reformhaus findest du kekse die wie prinzesnrolle sind und vegan sind, wenn du eis essen gehist musste nach wassereis fragen oder nach diät eis , das KANN auch vegan sein ...

... mhh aso dann gibt es noch so mega geile schoko kokos flocken zu kaufen bei edeka oder auch überall anders und die sind meistens auch vegan und schmecken wie bountie und awww es gibt ganz viele vegane leckerlein

Pilzkitsch hat gesagt…

Ach Du Scheibenkleister vegan.....ich hab schon genug damit zu tun, dass mein 16jähriger Sohn keine "gequälte Seele" mehr ißt, sondern nur noch, was hier den Kopp abkriegt!;-) Da bin ich schon genervt genug.....aber dann so extrem *kopfschüttel*.......Aber so ein Tom Snack ist ja auch lecka! PG Andrea

ratfashion hat gesagt…

*such* Speckig?? Wo bist du denn etwas speckig für das wunderhübsche Jäckchen??

Oh, wie lieb von deiner Kollegin. Schön, dass sie das respektiert und es ihr nicht egal zu sein scheint. Das freut mich sehr für dich.

Zu der Vorschreiberin wegen Haribo. Von denen kaufe ich gar nichts mehr, weil sie Tierquälerei betreiben. Seit nicht allzulanger Zeit schächten sie Tiere, damit sie helal für Moslems sind. Das mag ich nicht unterstützen, das schächten.

Schau mal online bei http://bärenland.de/ rein, wenn du keinen zufällig in erreichbarer Nähe hast. Sie haben auch gerne mal vegane Gummibärchen. :)

Anonym hat gesagt…

Ich finde es so dermaßen toll, dass Du versuchst, nun vegan zu leben! :)) Ich hab schon immer gedacht, Deine Einstellung zu Tieren und Deine Ernährungsweise passen irgendwie nicht so recht zusammen. ;) Ich bin seit fast 4 Jahren vegan. Wenn Du Fragen zu Veganismus hast, Rezepttipps brauchst oder oder... Meine Mailadresse hast Du ja vielleicht noch. :)

Liebe Grüsse,
Inga